Welche Kompetenzen agile Teams prägen

Führungskräfte müssen heute mehr Coach als Chef sein. Das Arbeiten 4.0 verlangt nach agilen Teams und Fachkräfte erwarten, dass Vorgesetzte heute mehr Coach als Chef und mehr Mentor als Kontrolleur sind.

Führungskräfte müssen heute mehr Coach als Chef sein. Sie brauchen Menschenkenntnis bei der Personalauswahl der Projektteams, um Agilität sicherzustellen.

  • Das Arbeiten 4.0 verlangt nach agilen Teams, die wenig Führung benötigen.
  • Führungskräfte müssen die Persönlichkeiten ihrer Mitarbeiter entschlüsseln, um sie optimal in Teams einzusetzen.
  • Fachkräfte erwarten, dass Vorgesetzte heute mehr Coach als Chef und mehr Mentor als Kontrolleur sind.

Laut der Studie „Soft Skills for Talent“ der Manpower Group zählen in Deutschland Problemlösung, Entscheidungskompetenz, Belastbarkeit und Zielorientierung zu den wichtigsten Kompetenzen aus Sicht des Arbeitgebers. Doch gilt das wirklich für jede Position und hilft das auch im Gefüge eines Teams?

Um die geeignete Person auf die richtige Position zu setzen, braucht es ein klares Bewusstsein für die Motive des Mitarbeiters sowie für seine persönlichen Stärken und Fähigkeiten – seine Skills. Nur durch dieses Matching und profunde Kompetenzprofile ist zu beurteilen, ob und wie sich dieser Kollege optimal ins Team integrieren lässt.

Agilität steht und fällt mit der Personalwahl

Das Arbeiten 4.0 verlangt nach agilen Teams, die wenig Führung benötigen. Die Teammitglieder sollen im Netzwerk, teils an unterschiedlichen Arbeitsorten, effektiv kunden- und nutzenorientiert arbeiten. Das bedeutet hohe Eigenverantwortung und Qualifikation seitens der Mitarbeiter. Der Auswahl von Teammitgliedern kommt deshalb eine entscheidende Bedeutung zu – und das erfordert umfangreiches Wissen sowohl auf Seiten der HR als auch auf Seiten der zuständigen Führungskraft. Ein Wissen, das ermöglicht, nicht nur die Fähigkeiten, sondern auch die Bedürfnisse und verborgenen Motive eines Mitarbeitenden zu erkennen und gewinnbringend ins Team zu integrieren. Mehr als je zuvor ist individuelle Führung gefragt. Es geht darum, das Potenzial des einzelnen Mitarbeiters freizusetzen, damit er sein Können entfalten kann und will. Denn wer sich in seinen inneren Motiven angesprochen und in seinen Bedürfnissen befriedigt fühlt, ist motiviert, gesetzte Ziele zu erreichen – egal, wo die jeweiligen Teammitglieder oder die Führungskraft sitzen.

https://www.computerwoche.de/a/welche-kompetenzen-agile-teams-praegen,3547973

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
teilen auf Facebook
Share on twitter
teilen auf Twitter
Share on linkedin
teilen auf Linkdin
Share on xing
teilen auf Xing

hinterlasse einen Kommentar

© Kompetenzmagnet 2019

Rufen Sie uns an:
Tel 0211 54 59 44 1-0

Schreiben Sie uns eine
E-Mail hallo@kompetenzmagnet.de

Oder verwenden Sie unser Kontaktformular:

Diese Seite nutzt Cookies um das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Mit Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung